Das Wandern ist des „Musikers“ Lust

Beitrag von Martin Brauner (NEWS-Redaktion) |

…. und plötzlich hat man ein gemeinsames Thema

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen…“ dieses Zitat des deutschen Dichters und Lyrikers Matthias Claudius (1740 - 1815) können zwei MVG-Mitglieder, die in dieser Woche den Rothaarsteig im Sauerland gewandert haben, nur unterstreichen.

Als die beiden in der Nähe von Schmallenberg auf ein ebenfalls wanderndes Ehepaar trafen, kamen beide Paare – natürlich unter Einhaltung der zurzeit geltenden Abstandsregelung - schnell ins Gespräch. Die sofort sympathischen „Fremden“ entpuppten sich hierbei als große Freunde der Blasmusik, wobei der leicht ergraute Herr als langjähriger Klarinettist einem Orchester aus dem Siegerland angehörte. Diese Musikkapelle feierte vor einigen Jahren ihr 100jähriges Jubiläum, wobei sich der Klarinettist aktiv im damaligen Chronikteam engagierte....... und nun nahm die interessante Gesprächsrunde ihren Verlauf.

Neben der Blasmusik, der 100-Jahrfeier und der chronologischen Recherche folgten weitere gemeinsame Parallelen der Gesprächspartner, denn das Siegener Ehepaar besuchte vor einigen Jahren das Schützenfest in Deilinghofen und kannte zudem den Musikzug aus Plettenberg.

Um nun für Sie als Leser dieser Zeilen einen weiteren Bogen zu spannen sei angemerkt, dass der Musikverein Garrel von 1920 e. V. im letzten Jahr auf dem Jubiläumsschützenfest in Deilinghofen mitwirkte und dabei mit dem Musikzug aus Plettenberg im gemeinsamen Zusammenspiel musizierte.

Leider trennten sich dann irgendwann die Wanderwege der beiden Ehepaare, wobei eine Tatsache zurückbleibt: Blasmusik verbindet – man muss nur miteinander sprechen!

Matthias Claudius hatte also schon in früheren Zeiten Recht: „Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen....“








2019 in Deilinghofen: Die Musikzüge aus Plettenberg und Garrel im spontanen gemeinsamen Konzert im Festzeit.