Hurra, hurra – endlich ein Freudenausruf!

Beitrag von Martin Brauner (NEWS-Reporter) |

Hauptorchester probte erstmalig nach 112 Tagen

Auf diesen Tag hatten die Protagonisten des Hauptorchesters des Musikvereins Garrel von 1920 e. V. genau 112 Tage nach der letzten Probe sehnsüchtig gewartet: Am vergangenen Freitag probten die Musiker*innen mit dem Dirigent Helmut Sprenger in freier Natur im Außenbereich des Schulzentrums.

Bereits im Vorfeld hatte der Vorstand jedem Vereinsmitglied ein mehrseitiges Hygienekonzept zukommen lassen, dass vorweg seitens der Behörde genehmigt worden war. Obwohl die Übungseinheit kurzfristig einberufen wurde, konnte der Vorsitzende Pascal Brauner 35 Vereinsmitglieder willkommen heißen.

Anfangs ließ Brauner kurz den der besonderen Situation geschuldeten aktuellen Stand der Vereinsarbeit aus Sicht des Vorstands Revue passieren. Hierbei wurde mit Wehmut an die geplanten Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Jubiläums sowie des Kreismusikfestes erinnert, die letztendlich der Pandemie zum Opfer fielen. Ferner erschwere der Corona-Virus das Inverkehrbringen der Anfang März erschienen Jubiläumschronik.

Dirigent Helmut Sprenger zeigte sich am Ende der Übungseinheit mit dem aktuellen Leistungsstand der Musiker*innen sehr zufrieden. „Viele von euch haben das Instrument nicht im Koffer liegen lassen sondern eine regelmäßige Aktivität im Homeoffice wahrgenommen!“ so der freudestrahlende Übungsleiter aus Delmenhorst.

Der gesetzlich geforderte Sicherheitsabstand wurde natürlich eingehalten.