Schützenfest Garrel! - nur in diesem Jahr etwas anders....

Für alle Teilnehmer gilt eine Testpflicht

2020: Eine Abordnung des MVG´s gestaltet am Schützenfestsonntag unter Einhaltung der damaligen Hygienebestimmungen die Gefallenen- und Totenehrung

Eigentlich hätte die Garreler Bevölkerung am kommenden Wochenende von Samstag bis Montag ihr Schützenfest gefeiert;..... eigentlich! Aufgrund der noch anhaltenden Corona-Pandemie wird die Festlichkeit jedoch in diesem Jahr in einem kleineren bzw. komprimierten Rahmen stattfinden. Eine vorab erforderliche Platzreservierung ist zudem mit gewissen Bedingungen verknüpft.

Das „Schützenfest“ beginnt am Sonntag (22. August) um 10.00 Uhr mit der hl. Messe in der katholischen Kirche „St.-Peter+Paul“, wobei das Hauptorchester des Musikvereins traditionell das Schlusslied „Großer Gott“ vorträgt. Anschließend findet die Gefallenen- und Totenehrung am Denkmal in der Ortsmitte statt.

Um 12.00 Uhr beginnt dann für die Schützen*innen im Industriegebiet in Kemper´s Biergarten der Frühschoppen, wobei der Musikverein Garrel von 1920 e.V. ein mehrstündiges Platzkonzert gibt.

Für die Zusammenkunft gilt jedoch gleichermaßen für Schützen und Musiker ein eigens hierfür konzipiertes Hygienekonzept. Nur mit einem Schnelltest, der weniger als 24 Stunden alt ist, erhält man Zutritt. „Schützenfest in Garrel - nur in diesem Jahr etwas anders“ diesen Satz hört man derweil in den letzten Tagen immer wieder seitens der Organisatoren.

Fazit: Ohne ein gültiges und vor allem mit einem negativen Testergebnis wird man von den Feierlichkeiten ausgeschlossen!